Immobilie bewerten lassen: für Verkauf, Scheidung und Vermögensaufteilung

Die Bewertung einer Immobilie ist eine komplexe Aufgabe, die meist ein ausgebildeter Immobilienfachmann übernimmt. Der Verkehrswert (Marktwert) oder auch mögliche Verkaufspreis einer Immobilie lässt sich durch Eigeneinschätzung nur vage bestimmen. Gerade für den Hausverkauf, den Scheidungsfall oder Erbschaftsauseinandersetzungen ist es ausschlaggebend, dass die Wertermittlung auch exakt ist. Wann sich eine professionelle Immobilienbewertung lohnt und was dabei zu beachten ist, dazu beraten wir Sie hier.

Anlässe für die Bewertung einer Immobilie

Mögliche Gründe für die Immobilienbewertung durch einen Gutachter gibt es ganz verschiedene. Häufig besteht Klärungsbedarf, wie viel die Immobilie genau wert ist. Oder aber es herrscht Uneinigkeit zwischen mehreren Parteien zum Marktwert der gemeinsamen Immobilie. In den folgenden Fällen ist eine Wertermittlung empfehlenswert oder zum Teil gar notwendig:

  • An- und Verkauf von Immobilien
  • Erbschaftsstreitigkeiten
  • Scheidung mit Vermögensauseinandersetzungen
  • Rechtsstreitigkeiten um Immobilienvermögen
  • Vorlage bei der Finanzbehörde, z. B. für die Festsetzung der Schenkungs- und Erbschaftssteuer
  • Vermögensaufstellung, z. B. für Bilanzierungszwecke
  • Zwangsversteigerung
  • Bewertung von Wohnrechten, Nießbrauch, Wegerechten, etc.
  • als Entscheidungsvorlage für Eigentümer

Welche Faktoren beeinflussen den Wert einer Immobilie?

Keine Immobilie gleicht der anderen - aus diesem Grund spielen die wertbeeinflussenden Faktoren eine wichtige Rolle bei der Immobilienbewertung. Die objektspezifischen Eigenschaften einer Immobilie können sich preissteigernd oder preismindernd auf den Marktwert auswirken. Für die Wertermittlung berücksichtigt der Immobiliengutachter folgende Faktoren:

-       Lage

  • Der Standort einer Immobilie nimmt entscheidenden Einfluss auf den Wert. Was die Lage ausmacht, sind u. a. die Infrastruktur, die Bebauung der Nachbarschaft, die Region und auch das Image eines Stadtteils.

-       Baujahr

  • Abhängig vom Alter der Immobilie kann der Marktwert sehr unterschiedlich ausfallen. Zudem gibt das Baujahr Aufschluss zum baulichen Standard und zu eventuellem Modernisierungsbedarf.

-       Zustand

  • Ob eine Immobilie frisch renoviert und modernisiert ist oder aber Instandhaltungsbedarf aufweist, wirkt sich unmittelbar auf den Immobilienwert aus. Besonders zu berücksichtigen sind außerdem Bauschäden und Baumängel.

-       Wohnfläche / Zuschnitt

  • Die Größe der Immobilie und die Raumaufteilung entscheiden über die Nutzungsmöglichkeiten und die Attraktivität einer Immobilie.

-       Ausstattung

  • Von der Art der Bodenbeläge über den Ausstattungsstandard von Küche und Badezimmer bis hin zur Wärmedämmung fließen verschiedene Aspekte in die Immobilienbewertung mit ein.

-       Energieeffizienz

  • Der Energieausweis informiert darüber, wie es um die energetische Qualität einer Immobilie bestellt ist. Anhand der Kennzahlen lässt sich ablesen, welche Energiekosten auf den Käufer zukommen und ob die Immobilie modernisiert werden sollte.

Wie sinnvoll ist eine kostenlose Immobilienbewertung im Internet?

Wenn Sie den Wert einer Immobilie ermitteln möchten, bietet Ihnen die kostenlose Online-Immobilienbewertung zwar eine erste Einschätzung. Die gewissenhafte Wertermittlung mit Vor-Ort-Besichtigung kann ein solcher Rechner aber nicht ersetzen. Die individuellen Merkmale einer Immobilie lassen sich bei der kostenlosen Bewertung gar nicht oder nur unzureichend berücksichtigen. Dabei sind es gerade Besonderheiten wie z. B. die Bebaubarkeit des Grundstücks oder die Ausrichtung, die den Marktwert beeinflussen.

Warum lohnt es sich, einen erfahrenen Sachverständigen zu beauftragen?

Fehleinschätzungen bei der Immobilienbewertung können zu hohen finanziellen Einbußen führen, schließlich geht es bei Immobilien meist um viel Geld. Folglich möchten Sie sich beim Immobilienverkauf sicher sein, dass Sie Ihr Objekt zum marktgerechten Preis veräußern. Doch auch in anderen Situationen rund um die Aufteilung von Immobilienvermögen und bei Rechtsstreitigkeiten bedarf es einer fundierten Wertermittlung. Verschaffen Sie sich durch eine professionell durchgeführte Immobilienbewertung die nötige Gewissheit und erhalten Sie eine verlässliche Aussage zum Wert Ihrer Immobilie.

Sachverständigengemeinschaft Wulf & Kollegen - Wertermittlung vom Experten

Die Sachverständigengemeinschaft Wulf & Kollegen ist auf die Bewertung bebauter und unbebauter Grundstücke spezialisiert. Unsere qualifizierten Immobiliengutachter stehen Ihnen für die Immobilienwertermittlung in Hamburg, Norderstedt und Niedersachen zur Verfügung. Auf Anfrage übernehmen wir aber auch bundesweit Aufträge in der Wertermittlung und erstellen Verkehrswertgutachten nach ImmoWertV und § 194 BauGB für nahezu alle Immobilienarten.

Wie kann ich den Wert meiner Immobilie steigern?

Das Haus zu streichen, die Fenster auszutauschen oder die Heizungsanlage zu erneuern, wirkt sich begünstigend auf den Verkaufspreis aus. Bei der Planung wertsteigernder Maßnahmen sollten die Kosten aber stets im Verhältnis zum Nutzen, d. h. dem möglichen Mehrwert stehen und auf keinen Fall Mängel oder Schäden verdecken. Im Rahmen unserer Verkaufsberatung klären wir, was sich tatsächlich lohnt und wie Sie Ihren Verkaufserfolg maximieren können.

Sie benötigen ein Verkehrswertgutachten oder eine Kurzbewertung? Oder möchten unsere Ankaufsberatung nutzen? Wir können für Sie Ihre Immobilie bewerten - fordern Sie jetzt ein Angebot von uns an! Ihre Anfrage nehmen wir gerne über das Kontaktformular, per E-Mail oder telefonisch entgegen.

Hier geht es zum Kontaktformular!