KURZGUTACHTEN: IMMOBILIE BEWERTEN LASSEN VOM EXPERTEN

Sie benötigen für den Immobilienverkauf einen Anhaltspunkt zum realistischen Verkaufspreis? Oder Sie möchten sich einen Überblick zum Wert Ihrer Immobilien verschaffen? Ein Kurzgutachten, eine sogenannte "gutachterliche Stellungnahme", bietet Ihnen eine preisgünstige Möglichkeit, Ihre Immobilie bewerten zu lassen. Lesen Sie hier, für welche Anwendungsfälle sich die Kurzbewertung eignet und was Ihnen das Kurzgutachten zur Immobilie genau bietet.

Was ist ein Kurzgutachten für eine Immobilie?

Eine gutachterliche Stellungnahme für Immobilien gibt Ihnen eine erste Orientierung zum Marktwert Ihres Objekts. Durch eine gutachterliche Stellungnahme lassen sich viele Arten von Wohnimmobilien sowie unbebaute Grundstücke bewerten. Um den Immobilienwert zu ermitteln, besichtigt ein Immobiliensachverständiger die Immobilie vor Ort und sichtet einige Unterlagen. Im "Kurzgutachten" fasst der Sachverständige dann die wichtigsten Merkmale der Immobilie in verkürzter Form zusammen. Diese kurze Wertexpertise dient als Grundlage für die Wertfindung. Anhand der gutachterlichen Stellungnahme sind Sie in der Lage, verschiedene Entscheidungen wie z. B. zum Angebotspreis beim Hausverkauf zu treffen.

Wann eignet sich eine Kurzbewertung?

Eine Kurzbewertung ersetzt kein ausführliches Wertgutachten, sondern dient der Annäherung an den Marktwert. Mit einem Immobiliengutachten halten Sie etwas Schriftliches in den Händen, das ein zertifizierter Immobiliensachverständiger erstellt hat. Nützlich ist eine solche schriftliche Stellungnahme immer dann, wenn Sie kein rechtlich verbindliches Wertgutachten z. B. für Verhandlungen vor Gericht benötigen. Für folgende Sachverhalte ist ein Kurzgutachten geeignet:

  • Immobilienverkauf:
    • Beim Verkauf einer Immobilie hilft Ihnen die Kurzbewertung des Immobiliensachverständigen dabei, den Preis richtig anzusetzen. Wenn der Preis zum Objekt passt, sind Ihre Aussichten auf einen schnellen, erfolgreichen Verkauf höher.
  • Immobilienkauf:
    • Doch nicht nur für Verkäufer, sondern auch für Käufer ist das verkürzte Wertgutachten hilfreich. Als Käufer möchten Sie sicherstellen, dass Sie beim Erwerb des neuen Eigenheims oder der Eigentumswohnung einen angemessenen Kaufpreis zahlen.
  • Vermögensplanung:
    • Um Entscheidungen zu Ihrem Immobilienvermögen zu treffen, sollten Sie den Wert der einzelnen Objekte kennen. Ein Kurzgutachten liefert Ihnen eine weniger zeitaufwendige und kostensparende Lösung zur Bewertung Ihrer Immobilie.
  • Vermögensaufteilung:
    • Bei ehelichen Auseinandersetzungen oder zur Aufteilung einer geerbten Immobilie ist ein Kurzgutachten mitunter ausreichend. Voraussetzung dafür ist aber, dass sich die Parteien einvernehmlich einigen können und keine gerichtliche Intervention notwendig ist.

Wann benötige ich stattdessen ein ausführliches Immobiliengutachten?

Ein Kurzgutachten für eine Immobilie ist nicht zu verwechseln mit einem Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB. Für das Kurzgutachten führt der Immobiliensachverständige die Wertermittlung nur in einem begrenzten Umfang durch. Die ausführliche Immobilienbewertung ist dagegen um einiges aufwendiger und Sie erhalten ein rechtlich anerkanntes Wertgutachten Ihrer Immobilie. Ein umfangreiches Verkehrswertgutachten vom Immobiliengutachter ist für folgende Fälle zu empfehlen:

  •  Gerichtliche Auseinandersetzungen:
    • Wenn Sie das Wertgutachten für gerichtliche Streitigkeiten verwenden wollen, sollten Sie ein Verkehrswertgutachten in Auftrag geben. Dies kann z. B. bei einer Scheidung oder bei Erbschaftsauseinandersetzungen erforderlich werden.
  • Vorlage bei Behörden:
    • Wenn Sie ein Gutachten zur Vorlage bei Gericht und Finanzamt benötigen, lässt sich ein Kurzgutachten nicht verwenden. Dafür kommt nur ein "gerichtsfestes" Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB in Betracht.
  • Bewertung komplexer Immobilien:
    • Wenn es um die Bewertung von gewerblich genutzten Objekten, größeren Mehrfamilienhäusern oder Spezialimmobilien geht, ist eine ausführliche Verkehrswertermittlung besser geeignet.

Was beinhaltet das Kurzgutachten?

Ein Kurzgutachten für Immobilien umfasst die reine Immobilienbewertung, geht aber nicht im Detail auf die Grundstücksmerkmale ein und nimmt keine ausführlichen Beschreibungen vor. Damit ist die kurze Immobilienbewertung in Umfang und Arbeitsaufwand um einiges geringer als ein ausführliches Verkehrswertgutachten. In kompakter Form bietet Ihnen das Kurzgutachten eine objektive Einschätzung zum Wert Ihrer Immobilie. Die Wertermittlung erfolgt in verständlicher und nachvollziehbarer Ausführung, die Rahmendaten der Bewertung sind in tabellarischer Darstellung enthalten. Eine kurze Fotodokumentation stützt die Aussagen des Kurzgutachtens Ihrer Immobilie.

Wie läuft die Kurzbewertung ab?

  • In einem persönlichen Erstgespräch oder über das Telefon klären wir Ihr Anliegen und senden Ihnen im Anschluss einen Vertragsentwurf zu. Falls Sie noch Änderungswünsche haben, nehmen wir diese kurzfristig vor.
  • Sie beauftragen uns mit der Wertermittlung Ihrer Immobilien im Rahmen eines Kurzgutachtens zum Festpreishonorar. Dafür lassen Sie uns die Endfassung des Vertrags unterzeichnet zukommen.
  • Für das Kurzgutachten Ihrer Immobilie bitten wir Sie um die Zusendung einer Reihe an Dokumenten.
  • Wir vereinbaren einen Termin mit Ihnen für die Innen- und Außenbesichtigung der Immobilie.
  • Ein Immobiliensachverständiger erstellt das Kurzgutachten.
  • Zeitnah erhalten Sie von uns das fertige Kurzgutachten Ihrer Immobilie gemeinsam mit unserer Honorarrechnung.

Was benötigt der Immobiliensachverständige von mir?

Wenn Sie uns mit der Bewertung beauftragen, erhalten Sie von uns eine Liste zu den benötigten Unterlagen. Gegen eine Aufwandsentschädigung übernehmen wir auf Wunsch für Sie gerne die Beschaffung der Unterlagen.

Warum sollte ein Immobiliensachverständiger meine Immobilie bewerten?

Das Ergebnis der Immobilienbewertung ist abhängig von der Fachkompetenz, Marktkenntnis und Erfahrung des Immobiliengutachters. Ein Immobiliensachverständiger ist dazu qualifiziert, den Verkehrswert bzw. Marktwert bebauter und unbebauter Grundstücke zu ermitteln. Von Standardimmobilien bis zu komplexen Bewertungsaufträgen unterstützt Sie ein Immobiliensachverständiger bei der Wertermittlung und weitergehenden Fragen rund um Ihren Immobilienbestand.

Sachverständigengemeinschaft Wulf & Kollegen - Immobilienkompetenz seit über 20 Jahren

Sie benötigen ein Kurzgutachten zur Markteinschätzung Ihrer Immobilie? Die Sachverständigengemeinschaft Wulf & Kollegen steht Ihnen für die Bewertung Ihres Objekts gerne zur Verfügung. Unser erfahrenes Team setzt sich zusammen aus geprüften Immobilienmaklern IHK, zertifizierten Diplom-Sachverständigen, Diplom-Kaufleuten und Architekten. Professionell kümmern wir uns um Ihr Anliegen und bewerten Ihre Immobilie nach anerkannten Verfahren.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin!


Unsere freundlichen Mitarbeiter freuen sich auf Ihre Anfrage. Kurzgutachten für Ihre Immobilie - unabhängig, transparent und zum fest vereinbarten Honorar.